Gottesdienst in der Karwoche und an Ostern

Vom Tod zum Leben -- Vom Dunkel zum Licht
In der Karwoche begleiten wir Jesus auf seinem Weg ins Leiden und durch den Tod hindurch zum neuen Leben.

Passion und Ostern 2022


Christen in aller Welt begehen in diesen Wochen die Passions- und Osterzeit.
In der Passionszeit denken wir an das Leiden Jesu Christi und an seinen Tod am Kreuz. Der Weg, den er beschritten hat, ist ein Weg, der ihn in die allertiefsten Tiefen der Gottverlassenheit geführt hat. Darum ist er besonders den Menschen nahe, die krank sind, im Sterben liegen oder sich in einer ausweglosen Situation befinden. Am Osterfest feiern wir, dass Gott Jesus nicht im Tode gelassen hat, sondern ihn auferweckt hat zu neuem Leben. Damit ist uns eine Hoffnungsperspektive geschenkt, die über den Tod hinausreicht. Friedrich von Bodelschwingh hat diese Bewegung von Passion und Ostern so auf den Punkt gebracht: "Seitdem der allerdunkelste Weg, der je auf Erden beschritten worden ist, der Weg des Menschensohnes nach Golgatha, längst im allerhellsten Glanz der Liebe Gottes als ein Segens- und Friedensweg ohnegleichen strahlt, dürfen wir gewiss sein, dass unsere dunkelsten Wege noch einmal im hellen Licht der Liebe Gottes strahlen."

Karwoche und Ostern in den Gemeinden

in Schwabbach

Ostern in Unterheimbach

Osterfrüh-Gottesdienst in Unterheimbach

Am Ostersonntag treffen wir uns um 6.00 Uhr in der noch dunklen Kirche. Wir hören die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi und folgen seinem Weg vom Dunkel ins Licht nach. Während des Gottesdienstes wird ein großes Osterkreuz mit Blumen geschmückt. Im Anschluss sind die Mitfeiernden zu einem Osterfrühstück in den Gemeinderaum eingeladen.

Besonderheiten in Waldbach

Karfreitag

An Karfreitag feiern wir in Waldbach einen Kreuzweg-Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls. Wir beginnen den Gottesdienst auf dem Waldbacher Friedhof und gehen dann weiter zum Brunnenplatz, wo wir an das Leiden und Sterben auf der ganzen Welt erinnern. Am Labyrinth im Kirchhof bekommt das eigene Leiden und die Gebrochenheit unseres Lebens einen Ort. Wir schreiten das Labyrinth ab und denken an die schmerzlichen Kehren und Wendungen im eigenen Leben. In der Kirche versammeln wir uns anschließend in einem großen Kreis um den Altar und feiern miteinander das Heilige Abendmahl.


Bild 2022: Besuchen Sie gerne unseren Passionsweg in der Kilianskirche